CDU Stadtverband Versmold
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-versmold.de

DRUCK STARTEN


News
14.09.2017, 18:25 Uhr
Sommergespräch der Jungen Union
CDU-Fraktionsvorsitzende im Austausch mit Jungpolitikern
 Die Junge Union Verl (JU) traf sich am vergangenen Sonntag mit der Vorsitzenden der CDU-Fraktion, Gabriele Nitsch zu ihrem traditionellen (Spät-)Sommergespräch.Ein inhaltlicher Schwerpunkt lag hierbei laut JU-Vorsitzendem Robin Rieksneuwöhner unter anderem bei der Digitalisierung: “Der weitere Ausbau des Verler Glasfasernetzes ist uns als JU ein zentrales Anliegen. Aber auch andere Aspekte der Digitalisierung, wie etwa die weitere Verbesserung vom digitalen Bürgerservice sowie der technischen Ausstattung unserer Schulen, sind uns hierbei sehr wichtig. Die digitale Infrastruktur einer Kommune wird nämlich sowohl für die Bürgerinnen und Bürger als auch für die Wirtschaft zu einem immer größeren Standortfaktor.“, so das Kaunitzer Ratsmitglied. 

v.l.: JU-Vorsitzender Robin Rieksneuwöhner, Marcel Jürgenhake, Georg Wester-Ebbinghaus, Jan Eric Seidlitz, CDU-Fraktionsvorsitzende Gabriele Nitsch, Matthias Hantel, Sebastian Dahlkötter, Henrik Brinkord

Gabriele Nitsch skizzierte indes die weiteren Ziele der CDU-Ratsfraktion für eine erfolgreiche zweite Hälfte der laufenden Legislaturperiode: “Auf der einen Seite haben wir für die kommenden Jahre eine Fülle an Baumaßnahmen, welche wir erfolgreich umsetzen wollen. Zu nennen sind hier beispielsweise die Erweiterung des Rathauses, die Gesamtschule, das Feuerwehrgerätehaus in Kaunitz sowie der Bauhof, aber etwa auch die Renovierung und Modernisierung der Ostwestfalenhalle. Auf der anderen Seite liegt es uns am Herzen, die Naherholung in unserer Stadt noch stärker nach vorne zu bringen. Die Umgestaltung der Bürmschen Wiese sollten noch in dieser Wahlperiode angepackt werden“, so die CDU-Fraktionsvorsitzende. Einigkeit herrschte zudem bei der Bewertung der Arbeit der neuen NRW-Landesregierung. Gabriele Nitsch, welche auch Mitglied im NRW-Landesvorstand der CDU ist, zeigte nochmal deutlich die positiven Effekte für unsere Stadt auf: “Die schwarz-gelbe Koalition gibt ein hohes Tempo vor. Mit der Abschaffung der Abundanzumlage, die unserer Stadt jährlich 4 Millionen Euro gekostet hat sowie der geplanten deutlichen Änderung des bisher so wachstumsfeindlichen Landesentwicklungsplans ergeben sich für Verl bessere Chancen. Diese wollen wir nutzen.“

 

14.09.2017, 18:31 Uhr